Sicher geradeaus!

Der Berliner Senat hat einen „Leitfaden zur Sicherung des Radverkehrs vor abbiegenden Kfz“ veröffentlicht in dem verschiedene Maßnahmen sehr ausführlich zum Schutz vor rechtsabbiegenden Kfz dargestellt werden, von denen ich manche schon vorgestellt habe und noch werde.

Link

Ich war erfreut, dass der qualifizierte Rechtsabbiegestreifen (hier: Gemeinsamer Fahrstreifen für geradeausfahrende Radfahrende und rechtsabbiegende Kfz) so positiv dargestellt wird und in auch Leipzig und Heidelberg verwendet wird. Dieser würde gut akzeptiert und Autofahrer würden sich rücksichtsvoll verhalten. Es seien „keine Sicherheitsdefizite bekannt“. Das erfreut mich natürlich sehr, da ich diesen sogar sicherer als die Veloweiche einstufe. (Weitere Ausführungen: sicheres rechtsabbiegen) Die Zuleitung sollte sorgfältig (geradlienig, frei einsehbar) ausgeführt sein. Als Nachteil sind der Konflikt mit dem Rechtsfahrgebot genannt, da man es für wichtig hält, dass Radfahrer in der Mitte oder links des Streifens fahren. Außerdem müssten Radfahrer im Stau stehen. Dazu gilt es zu sagen, dass die Länge des Staus auf dem Rechtsabbieger abhängig von der Länge des Mischstreifen ist.

Ich befürworte es den qualifizierten Rechtsabbiegestreifen als Standardelement bei Radwegen, Radfahrstreifen und Schutzstreifen einzusetzen.

Der ARAS kommt m. E. oft zu gut weg: Er wird in Ausfahrten aus Seitenstraßen markiert, die also meistens keine Radverkehrsanlage haben. Die Radfahrer erreichen dann den ARAS über einen kurzen Vorbeifahrstreifen, können auf diesem aber auch neben rechtsabbiegende Kfz geraten.

Zuletzt fällt auf, dass sich viele Maßnahmen auch auf Schutzstreifen beziehen, somit bestätigt sich meine Aussage, dass diese als Teilseparation die Probleme des Mischverkehrs und der Separation vereinen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s