Kreisverkehr: Radfahrer im Mischverkehr

Für Radfahrer ist Führung auf der Kreisfahrbahn im Mischverkehr, die sicherste Variante: Diese sollten sich aber mittig auf der Keisfahrbahn bewegen, damit sie nicht überholt werden. Aber vor dem Kreisverkehr müssen evtl. vorhandene Radwege, Radfahrstreifen und Schutzstreifchen aufgelöst werden.

Beispiel: Kreisverkehr Ludgeriplatz in Münster

Hier werden Radfahrer auf einem Schutzstreifen bis an die Kreisfahrbahn herangeführt.

Luftbild-Z_kompr-neu

UmsichtRV-1_bei_Einfahrt-neu

Bei dem Kreisverkehr sehe ich das Problem, dass der Schutzstreifen direkt neben dem Fahrstreifen in den Kreisverkehr einmündet. Dadurch ist natürlich die Vorrangslage beim Einfahren in den Kreisverkehr schwierig. Wenn Radfahrer und KFZ nebeneinander an der Haltelinie stoppen, birgt das weitere Gefahren.

Im Planungshandbuch Radverkehr von Meschik wird diese Lösung sogar mit folgender Begründung präferiert.

20150530_125812

„Kfz und Radfahrer ordnen sich hintereinander ein.“

Nein, bei einem Schutzstreifen kommt es stattdessen zu Überholmanövern neben der Verkehrsinsel unmittelbar vor der Einfahrt, außerdem wird dieser bei der Einfahrt mitbenutzt.

„Das (vorzeitige) Ende würde Radfahrer benachrangen.“

Da der Schutzstreifen zur Fahrbahn gehört, kann ich dem nicht zustimmen. Und das ändert sich, wenn der Schutzstreifen weitergeführt wird? Dann haben wir 2 Konflikte am selben Ort mit ungeklärtem Vorrang.

Ich sehe 2 Möglichkeiten zur Verbesserung:
-Schutzstreifen wird mit geregelter Vorfahrt vorher aufgelöst, darauf Fahrbahnverengung, damit Kfz und Radfahrer sich hintereinander einordnen.

images
-Radweg/ Radfahrstreifen wird als Einfädelungsspur weitergeführt.

 Unbenaönt

Radweg wird nach rechts verschwenkt, wo er schließlich mit einem gewissen Abstand im Kreisel einmündet.

Unbekannt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s